Im März 1996 meldete Ernst Stein das Gewerbe zu einem Elektroinstallationsgeschäft bei der Gemeinde Ense an. Mit Erfolg beendete er im Februar 1995 das Studium zum Elektroingenieur in Soest mit dem Diplom der Universität Paderborn.
Sein Wunsch, als frisch gebackener Diplom-Ingenieur mit der Fachrichtung Elektrotechnik einen Arbeitsplatz bei einer heimischen Firma zu bekommen, ging trotz vieler Bewerbungen nicht in Erfüllung. Statt arbeitslos zu sein, wagte er einige Monate später am 26. März 1996 den Schritt in die Selbständigkeit. Das Anfangskapital war u.a. ein alter VW-Golf , eine alte Werkzeugkiste aus der Ausbildungszeit und seine Familie: Vater Franz-Josef räumte am „Lindenkamp 10“ in Ense-Bremen seine Garage für ein Lager und eine kleine Elektrowerkstatt. Bruder Josef half zunächst in Engpasssituationen nach Feierabend oder auch am Wochenende aus. Er war zu diesem Zeitpunkt Elektroanlagen-Installateur bei der Firma Kettler in Ense-Parsit. Alles in allem war im Jahr 1996 die Grundsteinlegung für eine neue und dynamische Firma. Bereits nach sechs Jahren trat auf Grund der Geschäftserfolge Josef Stein, der mittlerweile in Seminaren den Elektromeistertitel erworben hatte, ab April 2002 in die Firma ein und übernahm als Mitinhaber auch sofort einen Teil der Verantwortung in der Firmenleitung.

Im März 2005 war dann der Umzug in das heutige Werkstatt- und Bürogebäude „Im Kohlbrink 4, 59469 Ense-Bremen“

Heute beschäftigt die Elektro Stein GmbH rund 50 Mitarbeiter, darunter zwei Ingenieure, drei Elektrotechnikermeister, zwei Techniker und acht Auszubildende. (Stand 01.09.2008)

Auf dem 6. Jahresempfang des Initiativkreises Ense e.V. am 22. Januar 2006 im Rathaus wurden die Inhaber der Firma Elektro Stein GmbH mit dem Enser Initiativpreis 2006 ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhalten Firmen oder Personen, die sich um Belange in der Gemeinde Ense besonders bemüht haben - sei es um mehr Arbeit in der Gemeinde oder ehrenamtlich in Vereinen.